Geschichte der WIZO

Die internationalen AnfängeNachlat Rebecca Sieff Moshav Zekharya near the city of Bet Shemesh - 1953

Das erklärte Ziel: einen wichtigen Beitrag zur Verwirklichung der zionistischen Traumes zu leisten, Frauen und Kinder bei der Integration in Israel zu unterstützen und Ihnen Bildung sowie ein soziales Auffangnetz zu bieten.WIZO, kurz für Women’s International Zionist Organisation, wurde 1920 in Großbritannien gegründet. Bald folgten Gründungen in fast allen anderen europäischen Ländern darunter auch in Österreich.

WIZO in ÖsterreichWIZO, Tel Aviv, nurses at baby home

WIZO Österreich entstand 1921 und wurde 1938, wie alle jüdischen Vereine, aufgelöst. Mit dem Wiederaufbau der jüdischen Gemeinde in Österreich kam es auch zu der Gründung einer „neuen“ WIZO in Wien.

WIZO Österreich unterstützt derzeit 2 Kindertagesheime in Israel, in denen sozialbedürftige Kinder aller Religionen betreut werden. Weiters unterstützt WIZO Österreich eine Schule.

Durch den engagierten Einsatz unserer Mitglieder auf der ganzen Welt können wir vieles bewegen – vor allem in jenen Bereichen, die unsere Kernkompetenzen sind: Soziale Unterstützung für Kinder, Jugendliche, Frauen und Senioren. Hilfe für Gewaltopfer – präventive Maßnahmen. Stärkung der Frau in der israelischen Gesellschaft. Integration von Neueinwanderern in Israel. Festigung der Beziehungen zwischen Israel und den jüdischen Gemeinden in der ganzen Welt.

Die Präsidentinnen der WIZO Österreich